Softwaregebrauch bei der Handschriftenbeschreibung

Pip Wilcox und Judith Siefring von den Bodleian Libraries der Universität Oxford haben über die Liste der Text Encoding Initiative (TEI) eine Umfrage zu digitalen Softwarelösungen initiiert. Sie fragen Forscher, die mit den Möglichkeiten der TEI-Richtlinien Handschriftenbeschreibungen erstellen, nach den von ihnen verwendeten Werkzeugen und damit wohl auch indirekt nach ihrem Vorgehen und  ihren Erfordernissen bei

  • der Bearbeitung,
  • der Verwaltung,
  • der Veröffentlichung und
  • Indexierung

der Beschreibungen. Der Aufruf selbst findet sich im online zugänglichen Archiv der Liste, die Antworten können gesendet werden an

pip.willcox@bodleian.ox.ac.uk

und

judith.siefring@bodleian.ox.ac.uk